Italien | Aostatal | Monte-Rosa

Walserwege in Gressoney

Italien | Aostatal | Monte-Rosa

Wanderreise | Ein Standort | 8 Tage

Auf einem riesigen, flachen vom imponierenden Lyskamm-Gletscher dominierten Gebiet liegt der Ort Gressoney-La-Trinité auf 1627 m Höhe. Es ist die letzte Ortschaft des vom Wildbach Lys durchflossenen Tals. Im Mittelalter gehörte Gressoney-La-Trinité dem Bischof von Sion und wurde von Pastoren aus dem benachbarten Wallis bewohnt: den Walsern.

Das Lystal ist 35 Kilometer lang, von Pont-Saint-Martin, 400 m, ganz unten im Aostatal bis zum Lyskamm 4527 m. Obwohl das untere Tal authentisch geblieben ist, ist es sehr besuchenswert, aber dieses Programm bietet Wanderungen im oberen Lystal an, wo die Gletscher immer wieder unseren Blick auf sich ziehen. Die Berge ringsherum sind steil, aber es gibt trotzdem viele Walserwege mit alten typischen Almhütten. Wir wohnen in dem bequemen Hotel Dufour, schon seit vielen Jahren Alta-Vias Basislager in Gressoney.