Italien | Aostatal

Naturpark Mont-Avic

Italien | Aostatal

Trekking | Hotel und Berghütte | 8 Tage

Der Naturpark des Mont-Avic erstreckt sich vom Hochtal Chalamy (Champdepraz) über das Dondena-Tal bis hin zu den Gebirgskämmen des Cogne-Tals, wo er an den Nationalpark des Gran Paradiso grenzt. Der Naturpark des Mont Avic zeichnet sich durch seine ausgesprochen suggestiven landschaftlichen Aspekte und die Gebiete aus, die nur am Rande vom Menschen verändert wurden. Ausgedehnte Waldgebiete, zahlreiche Hochgebirgsseen, Hochmoore und Feuchtgebiete mit seltenen Pflanzen zeichnen dieses Gebiet aus.

Eine besondere, fast unberührte geschützte Natur: unebene und charakteristische geologische Formen, eine seltene Alpenflora, verschiedene Sümpfe, Teiche, Seen und Torfgruben und der größte regionale Bergkiefernwald. Durch den Park führt einer der interessantesten Höhenwege des Aostatals.

Empfohlene und nützliche Ausrüstung bzw. Dokumente
Bergwandern Hütten-Trekking

Personalausweis oder Reisepass, Zahlungsmittel

Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von den Originalen aufzubewahren)

Tagesrucksack (30 – 35 Liter maximal)

Reisetasche (bleibt in Auto vor dem Hotel)

Wanderschuhe mit gutem Profil, knöchelhoch, wasserdicht und gut eingelaufen

Teleskopstöcke

Kopfbedeckung, Halstuch, Warme Mütze

Handschuhe

Badeanzug (Falls Bergsee)

Pflegeleichte T-Shirts (am besten atmungsaktive und schnelltrocknende Funktionshemden)

Wanderhose, kurze Hose, Regenhose (wind- und wasserdicht)

Warmer Pullover oder Fleecejacke

Funktionsjacke mit Kapuze (wind- und wasserdicht)

Regencape

Sonnenbrille

Sonnenschutz

Reiseapotheke, persönliche Medikamente

Kleines Verbandszeug (Blasenprophylaxe)

Taschenmesser

Stirnlampe (leichte)

Tourenproviant (z.B. Schokiriegel, Powerbars oder Müsliriegel)

Wasserflasche (min. 1 l Fassungsvermögen)

Leichtes und kleines Waschzeug / leichter Waschlappen

Hüttenschlafsack (dünner Leinensack, aus Seide möglicherweise)