Italien | Tessiner Alpen | Lepontinische Alpen

Trekking im Val Formazza

Italien | Tessiner Alpen | Lepontinische Alpen

Trekking | Hotels + Hütten | 8 Tage

Das Formazza Tal liegt in dem nördlicheren Teil des Piemont, das sich in die schweizerische Gegend einfügt, zwischen dem Kanton Wallis und dem Kanton Tessin. Es ist die einzige Walser Kolonie, die direkt an das Goms grenzt, das ursprüngliche Land der Walser Bevölkerung. Das Tal zeigt die Eigenschaften des Hochgebirges mit den typischen Gletschern, Gletschermühlen, Ebenen und Plateaus. Das Tal ist bekannt für die vielen Wasserfälle und ist natürlich reich an Bergseen.

Dieses Trekking bietet 7 Etappen im hoch Val Formazza, ohne Transfer, ohne Gepäcktransport, mit verschiedenen Berghütten und mit den größten Gletschern des Gebietes im Blick!

Empfohlene und nützliche Ausrüstung bzw. Dokumente
Bergwandern Hütten-Trekking

Personalausweis oder Reisepass, Zahlungsmittel

Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von den Originalen aufzubewahren)

Tagesrucksack (30 – 35 Liter maximal)

Reisetasche (bleibt in Auto vor dem Hotel)

Wanderschuhe mit gutem Profil, knöchelhoch, wasserdicht und gut eingelaufen

Teleskopstöcke

Kopfbedeckung, Halstuch, Warme Mütze

Handschuhe

Badeanzug (Falls Bergsee)

Pflegeleichte T-Shirts (am besten atmungsaktive und schnelltrocknende Funktionshemden)

Wanderhose, kurze Hose, Regenhose (wind- und wasserdicht)

Warmer Pullover oder Fleecejacke

Funktionsjacke mit Kapuze (wind- und wasserdicht)

Regencape

Sonnenbrille

Sonnenschutz

Reiseapotheke, persönliche Medikamente

Kleines Verbandszeug (Blasenprophylaxe)

Taschenmesser

Stirnlampe (leichte)

Tourenproviant (z.B. Schokiriegel, Powerbars oder Müsliriegel)

Wasserflasche (min. 1 l Fassungsvermögen)

Leichtes und kleines Waschzeug / leichter Waschlappen

Hüttenschlafsack (dünner Leinensack, aus Seide möglicherweise)